19
Okt
2009

HALLOWEEN MADNESS!

Wer noch nicht in Tübingen im bzw. überm Wienerwald feiern war, sollte dringend mal vorbeischauen. Auch wir werden nicht jünger, und die Parties finden eher seltener als häufiger statt. Eine lassen wir uns aber definitiv nicht nehmen: Unsere liebgewonnene, jährlich stattfindende Halloweenparty am 31.10.

BEBENHÄUSER STR.2, HOTEL ADLER (ÜBERM WIENERWALD)

DOORS OPEN: 21 H

LIVE @ THE DECKS & DANCEFLOOR: DJ punk electric
(a.k.a. Cravalo, Hotel Adler Resident DJ)

21-23 h: BARKEEPER'S CHOICE COCKTAILS by J.B. (Zoo Tübingen)


Das Ganze kostet keinen Eintritt und es gibt faire Bier- und Longdrinkpreise auf Studentenniveau. Und normalerweise einen Haufen abspackende Krawallbürsten. Vorzugsweise verkleidet. Abstrakt verkleidet. Sehr abstrakt.

Weil strange = besser. Darum Wienerwald.

Unser Angebot:
"Ruhiger"(ruhig ist, was ihr draus macht) Loungebereich mit Sitzecken und Cocktail/Longdrinkbar, Bierbar in der ehemaligen Hotelrezeption direkt beim Eingang, separate Tequilabar, Dancefloor mit DJ im oberen Stockwerk.

Unsere Erwartung:
Bitte kommt so kreativ verkleidet wie möglich.

Cocktailrezepte 1

Seit Mai 09 arbeite ich ja in verschiedenen Örtlichkeiten unter anderem in mixender Funktion - d.h. ich mache mehr oder weniger nebenberuflich Cocktails. Dabei bleibt es nicht aus, dass man mal von der normalen Zubereitung abweicht und aus Versehen etwas neues, leckeres herauskommt, oder man ganz bewusst probiert, etwas neues zu kreieren. Manche Cocktails lassen sich aber durch Substitution einer oder zweier Zutaten so schon ganz leicht in erfrischende oder überraschende Richtungen variieren, zum Beispiel der Tequila Sunrise. Im Folgenden einige meiner Eigenkreationen, Variationen und Ideen im flüssigen Unterhaltungsbereich. Nachmixen erlaubt!

rockst☆r shots (alle werden im 3,5 cl Shot Glass (bzw. 4 cl Double Shot Glass) ohne Eis serviert und nicht geschüttelt, sondern im Glas zubereitet und außer wenn angegeben, nicht gerührt:

Jim Morrison: 2 cl Weißwein, 1 cl Aperol, 1 Dash Lime Juice.

Jimi Hendrix: 3 cl Kahlùa, Baileys oder Batida Topping (Soll aussehen wie ein dunkles Bier (z.B. Guinness) mit Schaumkrone.)

Janis Joplin: 2 cl Southern Comfort, 1 cl Blue Cuaracao, 1 Messersp. Puderzucker,
1 Dash Lime Juice.

Kurt Cobain: 2 cl Bourbon, 1,5 cl Sweet 'n Sour, umrühren.

Brian Jones: 2 cl Apricot Brandy, 1 cl Old Pascas White Rum,
1 Dash Zitronensaft.

Diese Shot Cocktails waren ursprünglich für den Club 27 gedacht, da dies die hauptsächlich abgebildeten Musiker und auch "wichtigsten" Mitglieder des Klubs der Siebenundzwanziger waren. Sie erinnern an bzw. stellen die Lieblingsgetränke des jeweiligen Künstlers nach. (Jim Morrison und Brian Jones haben blöderweise so ziemlich alles gern getrunken, deswegen da individuelle Mischungen. Hendrix trank gern Bier, Janis Joplin hatte einen Werbevertrag für Southern Comfort, und Cobain war ein großer Bourbon-Whiskey-Trinker.)


wedding planner: 2 cl Cranberry, 8 cl Banane, 8 cl Kirsch,
6 cl Liqueur 43, 2 cl Pepino Peach Liqueur,, 2 cl Lime Juice. Mit Eis schütteln,
durchs Sieb in zwei 0,2 l Gläser abgießen(1/2 voll mit crushed ice) und servieren.
(more fun with 4 cl additional vodka.)

cranberry cooler (alkoholfrei): 4 cl Cranberry, 4 cl Orange, 4 cl Kirsch,
2 cl Lime Juice, 1 cl Zitrone, 2 cl Mandelsirup. Mit Eis schütteln, durchs Sieb abgießen und ohne Eis servieren.

spiced up!: 2 cl PIMM's No.1 Cup, 2 cl Galliano, 2 cl Wodka,
3-4 cl Orange, 2 cl Maracuja, 1 cl Mandelsirup, 2 cl Lime Juice.
Mit Eiswürfeln schütteln, abgießen und OTR im 0,2 Glas servieren.

Semesterbeginn!

Oh joy! Was haben wir uns alle drauf gefreut. Bin heute mal ganz unverbindlich in die Prinz-Karl-Mensa, da war schon wieder Halligalli in Tüten und ganz viele schrecklich jung aussehende Menschen zogen sich Penne mit Tomaten-Thunfisch-Soße rein, während sie ihre ersten Einführungsvorlesungen und -veranstaltungen in diesem Semester aufgeregt revue passieren ließen. Ich machte es mir hustend (ja, ich bin immer noch ein wenig erkältet, und mein Husten hört sich an wie eine unmittelbar bevorstehende beidseitige Lungenembolie, aber ich schwöre, es geht mir besser als noch vor zwei Tagen) mit demselben kulinarischen Höhepunkt des Tages und einem Kräutertee sowie meinen Kopfhörern auf den Ohren in einer Ecke gemütlich, und zog es vor, zu beobachten, um nicht solche Konversationen mitzubekommen. Und ich sollte nicht enttäuscht werden. Eine gute Sitzposition offenbarte mir einen (un- ?) vorteilhaften Blick hinter die halboffene Schwingtür zum Backstagebereich, und da sah ich jedesmal, wenn ein Rothemd (Star Trek-Insiderwitz) dahinter verschwand, wie sämtliche Züge gefroren und das vorher wenigstens halbherzig zur Schau getragene Lächeln erstarb wie ein Schneeglöckchen im plötzlichen März-Dauerfrost.

Da muss ich mir dann auch nicht mehr vorhalten lassen, bei der Arbeit im Zoo ständig unfreundlich zu gucken. Die Leute bezahlen mich für Bier, Wein, einen Cocktail und eventuell auch für den einen oder anderen lockeren Spruch, aber nicht dafür, ihnen falsche Freundlichkeit vorzugaukeln. Finde ich. Und wenn mich etwas amüsiert oder erfreut, lächle ich ja auch. Nur ständig und ohne Grund kriege ich das einfach nicht hin. Sorry, corporate America Deutschland. Hirnlos grinsen machst du ohne mich.

Aktuelle Infos zum Kontostand? Das dreimonatige Ruinieren meines Schlafrhythmus hat sich finanziell hervorragend ausgezahlt. Anfang Oktober waren es zu Monatsbeginn vor Miete noch -18,30 Euro, Anfang November sollte ich dann deutlich aus den schwarzen Zahlen grüßen. Und das nach -1400 noch im Frühling diesen Jahres. Bin mit mir einigermaßen zufrieden. Auch, weil ich im Club 27 gekündigt habe. Jetzt ein erfolgreiches Semester, und das Leben ist mein Freund.

Gute Musik derzeit: Mal wieder Everlast's "Love, War & the Ghost of Whitey Ford", sämtliche Alben von Trapt und Clueso.
logo

Semtext's Selbstdarstellung

Raps und Reflektionen, Gedanken und Spinnereien...

Information




Was nicht wert ist, gesagt zu werden, das singt man. (Pierre Augustin Baron de Beaumarchais, frz. Bühnenschriftsteller, 1732-1799)

Das hier ist schlicht, was die Überschrift sagt. Eine Selbstdarstellung. Manche würden sagen öffentliches Tagebuch im lockeren Wochenrythmus, andere wiederum Textsammlung. Mittlerweile auch Rezeptsammlung für Cocktails. Wasauchimmer.

Es ist und bleibt die Selbstdarstellung eines Hobby-Rappers, Poetry Slammers und freiberuflichen Journalisten aus Oldenburg, der von ganz mittig nach ganz oben will. Mit explosiven Texten, die wie Bomben in den Frieden fetzen. Hatte ich mal gedacht. Deswegen der Name Semtext. Wer's nicht kapiert, bitte einfach mal "Semtex" bei Wikipedia oder im Brockhaus nachschlagen.
Man kann von mir mittlerweile auch Texte korrekturlesen lassen.

.

KONTAKT
skype: semtext. (mit dem Punkt!)


Creative Commons License
Dieser Blog ist - bis auf entsprechend gekennzeichnete Ausnahmen - unter einer Creative Commons-Lizenz lizensiert.



Archiv

Oktober 2009
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 1 
 2 
 3 
 5 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
11
12
13
14
15
16
17
18
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
 
 

Counter

Counter

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Status

Online seit 4675 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 18. Apr, 03:26

Abendblaetter
Barkeeper's Blog
Cocktails
Demotivationals
Downloads
kleingedrucktes
Leipzig
Lyrics
Nachteulenpost
Pizza Delivery for... I. C. Wiener. Aw, crud.
Plattenkritik
Scheibenwelt
Tagebuch
Über mich
Zitate
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren